Geldanlagen

Passende Anlagenberater Eberswalde gesucht?

Christian Krause Versicherungsmakler

Anlagenberater
Experte für Geldanlagen

Christian Krause
Tel. 03334-2590318

Was ist die beste Geldanlage zurzeit?

Auf der Suche nach der besten Geldanlage 2021 gilt generell: 

Um einen Notgroschen anzusparen, sind das Tagesgeldkonto und das Festgeld eine sehr sichere, aber nur sehr gering verzinste Möglichkeit. 

Wie hoch sollte ein Notgroschen sein?

Vieles im Leben läuft manchmal anders als geplant und gerade die Ausgaben für ein älteres Fahrzeug oder defekte Waschmaschine sind selten gewollt.

Als Faustregel gilt das der Notgroschen das 3-fache der monatlichen Ausgaben betragen sollte, wer also Fixkosten pro Monat von 1200,- Euro durch Miete, Lebenshaltung, Versicherungen etc. hat sollte mind. 3600,- Euro auf dem Notgroschenkonto parken bevor er das Thema Geldanlage Beginnt

Wer auf hohe Rendite abzielt, hat dagegen Anlageformen wie Fonds und ETFs, Edelmetalle als Rohstoff und diverse andere Möglichkeiten zum Sparen.

Für wen eignet sich eine ETF Geldanlage oder Fondssparplan?

Ein Sparplan in ETFs auch Indexfonds genannt eignet sich, wenn Sie Vermögen aufbauen wollen, monatlich aber nur kleinere Beträge übrighaben. Bei den meisten Banken sind Sparpläne ab 50 Euro im Monat möglich, bei manchen Banken auch ab 25 Euro im Monat.

Durchschnittsrendite einer ETF Geldanlage von rund 8 %  am Beispiel MSCI World Indexfonds* über einen Zeitraum von 30 Jahren

* Link dient nur der Anschauung und ist keine allgemeine Anlageempfehlung

Wie flexibel ist die ETF Geldanlage?

Der ETF Sparplan eignet sich außerdem sehr gut, wenn Sie bei Ihrer Geldanlage auf die Rendite achten, aber gleichzeitig flexibel bleiben möchten. Das Geld in der Anlage ist jederzeit verfügbar und kann innerhalb kurzer Zeit wieder auf deinem Girokonto sein. 

Die Anlage funktioniert ähnlich dem Tagesgeldkonto bei dem man auch ein Referenzkonto benötigst. 

Falls Sie Ihre Raten einmal nicht bedienen können oder plötzlich mehr Geld zur Verfügung haben, kann man die Zahlungen aussetzen oder erhöhen. In einer Notlage kann man die Fonds oder ETFs im Sparplan jederzeit verkaufen.

Worauf achten bei der ETF Geldanlage?

Eine gute Rendite lässt sich nur dann erwirtschaften, wenn die Kosten der Geldanlage den Ertrag nicht zu sehr schmälern. Anleger sollten deshalb darauf achten, in günstige Indexfonds zu investieren denn die Kosten bei ETFs liegen hier im Durchschnitt aktuell zwischen 0,2 und 0,4 Prozent im Jahr. Internationale gemanagte Aktienfonds, die nicht den Index nachbilden, sondern Fondsmanager für die Auswahl der Aktien beschäftigen, verlangen oft 1,5 bis 2 Prozent Gebühren im Jahr. 

Bei 10.000 Euro Startkapital und einer Rendite von 8 Prozent pro Jahr bedeutet das nach 15 Jahren: Der Sparer hat mit einem aktiv verwalteten Fonds gut 5427 Euro weniger in der Tasche als mit einem ETF.

Beispiel:

10000 Euro als einmalige Geldanlage ergeben nach 15 Jahren mit 8 % einen Wert von 30790 Euro (bei 0,20 Fondskosten) nach Kosten

10000 Euro als einmalige Geldanlage ergeben nach 15 Jahren mit 8 % abzüglich Fondskosten von 1,5 % einen Wert von 25363 Euro 

Das ergibt einen Unterschied von ca. 5427 Euro.

Hinzu kommen noch je nach Depotstelle die Depotgebühren und Abschlussprovisionen über den Ausgabeaufschlag. 

Mein Tipp: 

Achten Sie genau auf die versteckten Kosten in der Beratung und lassen sich die Auswirkungen auf Ihre Geldanlage vorrechnen. 

Nur so wissen Sie was wirklich rauskommt.

Welches Depot ist das Richtige für eine ETF Geldanlage?

Wir als Finanzanlagefachmann IHK §34f Gewerbeordnung bieten nahezu alle Depotvarianten an.

Ein sehr guter und günstiger Anbieter ist die Frankfurter Fondsbank auch FFB genannt.

Auch die Auswahl der Fonds und ETFs und Umgang mit dem Depot sind entscheidend.

Im folgenden Link können Sie sich direkt auf der Plattform der FFB Infos einholen und wenn gewünscht bei uns die Depoteröffnung machen.

https://www.ffb.de/produkte-und-services/

Wie läuft das genau ab wenn ich ein Depot besparen möchte? 

Als Ihr Berater und Vermittler prüfen wir im Vorfeld, ob das Depot zu Ihren Wünschen passt und die Kosten sich in Grenzen halten.

Auch das Sparen mit VWL Leistungen durch den Arbeitgeber sind über Depots möglich.

Möglich sind sowohl Einmalanlagen als auch das monatlich sparen ab 25 Euro .

Nach Analyse Ihre Ziele Wünsche sowie Kenntnisse und Erfahrungen mit Geldanlage stellen wir Ihnen ein Musterportfolio aus verschiedenen Geldanlagen unterteilt in verschiedene Risikoklassen zusammen. 

Wie läuft das genau ab wenn ich ein Depot besparen möchte? 

Als Ihr Berater und Vermittler prüfen wir im Vorfeld, ob das Depot zu Ihren Wünschen passt und die Kosten sich in Grenzen halten.

Auch das Sparen mit VWL Leistungen durch den Arbeitgeber sind über Depots möglich.

Möglich sind sowohl Einmalanlagen als auch das monatlich sparen ab 25 Euro .

Nach Analyse Ihre Ziele Wünsche sowie Kenntnisse und Erfahrungen mit Geldanlage stellen wir Ihnen ein Musterportfolio aus verschiedenen Geldanlagen unterteilt in verschiedene Risikoklassen zusammen. 

Hierbei spielt der Faktor Zeit und Ihr Ziel eine wesentliche Rolle bei der Auswahl der ETFs.

Wichtiger Hinweis:

Sie haben die Möglichkeit Ihre Depots von uns betreuen zu lassen, neben einer Expertenberatung für die Geldanlage, hat es den Vorteil für Sie, dass sie immer auf dem laufenden sind und sich keine Sorge machen müssen, wenn die Aktienmärkte schwanken.

Mein Team prüft regelmäßig, ob die Aktienquoten im Depot noch ihren Wünschen entsprechen und vereinbart dazu jährlich eine Auswertung mit Ihnen.

Sie müssen also nichts selber machen, wenn Sie es nicht wollen.

Call to Action